Wachstumskapital (Series B) für die WeSustain GmbH

14.12.2014

WeSustain entwickelt und vertreibt Software für das betriebliche Nachhaltigkeits-Management. Unternehmen wie die Daimler AG, Allianz SE oder Commerzbank AG nutzen die cloud-gestützte Lösung von WeSustain im Rahmen ihrer Berichterstattung. Die Deutsche Telekom gehört zu den Vertriebspartnern von WeSustain.

Die EU hat in diesem Jahr eine neue Gesetzesinitiative verabschiedet, welche alle großen Unternehmen zukünftig dazu verpflichtet, Nachhaltigkeitsberichte zu veröffentlichen. Zur Finanzierung des weiteren Wachstums gibt die WeSustain heute bekannt, dass eine Finanzierungsrunde im Volumen von rund vier Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Neben den Alt-Investoren (HTGF, MBG, KfW) beteiligt sich die finnische VNT Management, mit dem von ihr geführten Power Fond III, an der aktuellen Runde. Mit dem Wachstumskapital soll insbesondere der Vertrieb verstärkt werden.

Buxtehude / Bonn 15. Dezember 2014

In den letzten Jahren hat sich das Nachhaltigkeits-Management als neue Unternehmensfunktion etabliert. Gegenwärtig berichten EU-weit mehr als 2500 Unternehmen über ihre Nachhaltigkeits-Leistungen. Hierzu gehören Daten aus dem Umweltbereich (z.B. CO2-Emissionen, Energieverbrauch, Abfälle, Recycling-Quoten), Daten aus dem sozialen Bereich (z.B. Menschenrechtsverstöße, Transparenz entlang der supply-chain, Mitarbeiterzufriedenheit) sowie klassische Finanzkennzahlen. Verbraucher und Interessengruppen erwarten heute von den Unternehmen ein Höchstmaß an Transparenz, die über die klassische finanzielle Berichterstattung hinausgeht. Dabei folgt die Berichterstattung im Nachhaltigkeits-Bereich international akzeptierten Standards, die den Unternehmen einen verbindlichen Rahmen vorgeben. Dem Daten-Management kommt in diesem Zusammenhang eine entscheidende Bedeutung zu. Hinsichtlich der Granularität und Qualität der Daten entsprechen die Anforderungen den Prinzipien aus der finanziellen Berichterstattung. Hierbei unterstützt die Software-Lösung von WeSustain, welche die betrieblichen Abläufe erheblich vereinfacht und eine compliance-gerechte Berichterstattung ermöglicht.

Peter Auner, Investment Director bei VNT Management sagt: „Die zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeitsberichten und nachhaltigen Unternehmensratings im Rahmen der Investmententscheidungen von institutionellen Anlegern verdeutlicht, dass wirtschaftlicher Erfolg und ein wirksames Nachhaltigkeits-Management im Unternehmen sich nicht ausschließen. Wir von VNT sind davon überzeugt, dass ein wirtschaftliches Nachhaltigkeits-Management sogar langfristig den Erfolg von Unternehmen sichert. Die Softwarelösung von WeSustain erleichtert die Berichterstattung maßgeblich bzw. wird vielen Unternehmen überhaupt erst damit ermöglicht. Wir rechnen in diesem Bereich mit erheblichem Wachstum auf Jahre hinaus.“


Über WeSustain

Die WeSustain GmbH wurde 2010 von ehemaligen Führungskräften der SAP AG gegründet. Mittlerweile nutzen mehr als 200 Unternehmen die Software von WeSustain. Das Unternehmen verfügt über drei eigene Standorte sowie Vertretungen in den wesentlichen europäischen Ländern. Im Jahr 2013 hat WeSustain mit der Deutschen Telekom eine Vertriebspartnerschaft geschlossen. Seitdem können Unternehmen die Software von WeSustain auch über die Deutsche Telekom beziehen. WeSustain ist darüber hinaus Partner des Programmes „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und hat im Auftrag der Bundesregierung ein entsprechendes Internetportal realisiert (CR-Kompass).

Kontakt:
Dr. Manfred Heil
WeSustain GmbH
Poststrasse 19
21614 Buxtehude, Deutschland
Tel: +49 (0) 41619945911
Email:    manfred.heil@wesustain.com
Web: www.wesustain.com


Über VNT Management

VNT ist eine der ersten europäischen Risikokapitalgesellschaften, deren Fokus auf sauberen Technologien, insbesondere erneuerbarer Energie, Leistungselektronik und Energieeinsparung liegt. Dabei ist VNT in Skandinavien sowie im deutschsprachigen Raum tätig. Zurzeit führt VNT drei Fonds (Power Fond I, II , III) mit  mit einem Investitionskapital von 157 Millionen Euro. VNT investiert hauptsächlich in technologieorientierte Startups und Wachstumsgesellschaften. VNT Führungskräfte besitzen Kernerfahrung in der Energieumwandlungs- und Energiesteuerungsindustrie. Das gibt den Zielunternehmen der VNT Fonds den maßgeblichen Mehrwert. Umfangreiche Geschäftserfahrung, aktives Management und Fairplay charakterisieren das Geschäftsprinzip von VNT.

Kontakt:
Peter Auner, Investment Director
VNT Management
Arnulfstrasse 25
80335 München, Deutschland
Tel: +49-89-51463696
EMail: peter.auner@vntm.com
Web: www.vntm.com


Über den High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
Markus Kreßmann, Investment Director
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel:  + 49 228 82300 – 132
Fax:  + 49 228 82300 – 050
Email: m.kressmann@htgf.de
Web: www.high-tech-gruenderfonds.de


Über die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft
Niedersachsen (MBG) mbH

Die MBG verfügt über langjährige Erfahrungen in der Beteiligungsfinanzierung. Als neutraler und verlässlicher Finanzierungspartner der niedersächsischen Unternehmen und Banken wird sie seit 1991 im Wesentlichen von Spitzeninstituten der Kreditwirtschaft getragen und von Kammern sowie Verbänden unterstützt. Jährlich geht die MBG zwischen 20 und 30 neue Beteiligungen an investiven und innovativen Unternehmensprojekten ein. Der Beteiligungshöchstbetrag liegt bei 1,25 Millionen Euro. Seit ihrer Gründung hat sich die MBG an über 420 Unternehmen mit einem Volumen rd. 117 Millionen EUR beteiligt. Zudem agiert sie für die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH (NKB) als Managementgesellschaft, indem sie antragstellende Unternehmen prüft und beratend begleitet.

Kontakt:
Marc Löffler, Beteiligungsmanager
Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen (MBG) mbH
Hildesheimer Str. 6
30169 Hannover
Tel:  + 49 511 33705 - 37
Fax:  + 49 511 33705 – 55
Email: loeffler@mbg-hannover.de
Web: www.mbg-hannover.de


Über den ERP-Startfonds der KfW Bankengruppe

Die KfW Bankengruppe finanziert und unterstützt u.a. Existenzgründungen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Mit dem von ihr verwalteten und mitfinanzierten ERP-Startfonds beteiligt sie sich speziell an innovativen, technologieorientierten Unternehmen mit besonderen Wachstumschancen. Finanziert werden sowohl Forschung und Produktentwicklung als auch die Markteinführung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Die KfW engagiert sich immer gemeinsam mit einem Leadinvestor und ausschließlich zu Marktkonditionen.
 
Kontakt:
KfW Bankengruppe
Niederlassung Bonn
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn
Tel: +49 228 831 0
Fax: +49 228 831 9500
Email: info@kfw.de
Web: www.kfw-mittelstandsbank.de

Archiv

2018
08.02.2018Wello to export Wave Energy Converters to China
08.02.2018New clean energy system to make Finnish business district self-sufficient
18.01.2018Schweizer Smart Grid-Firma DEPsys erhält zusätzliche CHF 2 Millionen Finanzierung
2017
09.11.2017Convion SOFC generates zero emission electricity and heat from biogas in Italy
02.11.2017Power Fund II investee Visedo sold
21.09.2017Visedo CEO, Kimmo Rauma, Takes Electric Message to the World
30.05.2017Maersk Tankers in wind power project
11.05.2017DEPsys has been selected for global energy startup accelerator program Free Electrons
11.05.2017Superb performance with renewable biogas
06.03.2017Innovative Off-Grid Stromversorgung im Anwendungstest
2016
19.12.2016Visedo is ready to take a global lead in providing smart and high performance electric drivetrain systems
07.09.2016 WeSustain konzipiert Reporting-Software für das Bündnis für nachhaltige Textilien
13.06.2016Swiss Smart Grid Solution Company DEPsys Raises CHF 3 Million of Financing
22.03.2016Finnish Laser Marking Machine Provider Cajo Technologies heads to US markets
29.01.2016Performance monitoring and verification drives orders and investment for Norsepower
11.01.2016Visedo joins forces with Dutch marine electric system expert Electric Power Conversion B.V.
2015
03.11.2015Nachhaltigkeit managen 2.0 – WeSustain erzielt Bestnoten von Nachhaltigkeits-Managern
30.10.2015WeSustain ist SASB-ERP-Partner
11.06.2015Visedo’s electric drive trains to equip world’s largest electric ferryboat
14.01.2015Merus Power wins its biggest contract ever
2014
14.12.2014Wachstumskapital (Series B) für die WeSustain GmbH
21.10.2014Wartungsarme und schadgasfreie Energie zum Mitnehmen
2013
21.10.2013Das Brennstoffzellen Unternehmen Siqens erhält Finanzierung vom finnischen Investor VNT Management Oy und der KfW
11.10.2013Mobilemarking Gets Nearly
€1 Million in Funding for Internationalization
10.09.2013Wello’s Wave Energy Converter Producing Clean Energy
06.05.2013GASEK Oy, CCM-Power Oy and Asmacon Oy to combine their business
31.01.2013Final Closing of Power Fund III